Schlagwörter

, , ,

Kaspressknödel passen zu vielen Gerichten. Ob zu Salat, oder in der Suppe, aber auch einfach mit Sauerkraut.

Sie sind ganz einfach gemacht. Ich habe bei diesen Knödel den Jeezo Monti genommen, was lecker war. Wenn ihr einen noch würzigeren Käse zu Hause habt, noch besser.

136

Kaspressknödel vegan
(ergibt 16 kleine Knödel)

Zutaten:

  • 100 g getrocknete Semmelwürfel
  • 150 g Sojamilch ungesüßt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • etwas Petersilie
  • 100 g Jeezo Monti von Vegourmet
  • 1 EL Sojamehl (gehäuft)

Zubereitung:

Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben und die Sojamilch darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas ziehen lassen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl glasig braten.
Die Petersilie klein schneiden und noch kurz mit den Zwiebeln durchschwenken.
Die Mischung zum Knödelbrot geben.
Den Käse in Würfel schneiden und auch dazu geben.
Das Sojamehl einstreuen und schnell durchmischen. Das geht am besten mit der Hand.

Kleine feste Knödel formen und etwas flach drücken.

In etwas heißem Öl, bei mittlerer Hitze, in der Pfanne beidseitig goldbraun ausbacken.

Guten Appetit.

Advertisements