Schlagwörter

,

Es ist wunderbar, dass es Menschen gibt, die im Wald nach Pilzen suchen.
Noch wunderbarer ist, wenn ich vom vollen Körbchen auch etwas ab bekomme.

Das passiert leider nicht alle Tage. 🙂

152

Schwammerlsauce mit Semmelknödel
(reicht für 2 Portionen Sauce und 4 mittlere Knödel)

Zutaten:

  • 100 g getrocknete Semmelwürfel
  • 150 g Sojamilch, ungesüßt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • Petersilie
  • 1 EL Sojamehl, gehäuft
  • ca. 200 g geputzte, kleingeschnittene Waldpilze
  • 1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • 1/2 TL Mehl
  • 1/8 l heißes Wasser
  • Soya Cuisine
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie
  • einige Spritzer Zitronensaft oder Konzentrat

Zubereitung:

Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben und die Sojamilch darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eine halbe Stunde ziehen lassen (mit heißer Sojamilch geht es schneller).

Beide Zwiebeln in etwas heißem Öl glasig werden lassen und die Petersilie zugeben. Noch etwas durchrühren. Die Hälfte davon zum Knödel machen raus nehmen, den Rest für die Schwammerlsauce weiterverwenden.

Die Zwiebelmischung zum Knödelbrot geben.
Das Sojamehl einstreuen und schnell mit der Hand durchmischen.
Mit nassen Händen 4 feste Knödel formen.

Einen Topf mit Wasser aufkochen lassen und runterschalten. Die Semmelknödel reingeben und bei kleiner Hitze 15 Minuten ziehen lassen.

In die Pfanne mit den übrigen Zwiebeln, die Schwammerl dazugeben und noch ein paar Minuten anrösten.
Die Pilze mit dem Mehl bestäuben und gut durchrühren. Mit dem heißen Wasser ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen. Öfters durchrühren.
Nach Belieben Soya Cuisine dazugeben.
Am Ende mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Ein Kartoffel-Gurken Salat passt gut dazu.

Guten Appetit. 🙂

Advertisements