Schlagwörter

, ,

Ich habe vor einiger Zeit (wie berichtet) ein Päckchen mit Leckereien von veganversand.at zugesandt bekommen. Natürlich futtere ich die Sachen nicht still und leise in mich rein. Obwohl die Idee dumm gar nicht wäre, müsste ich so garantiert mit niemanden teilen…
Aber ich teile ja gerne. Meistens… 🙂

Heute habe ich ein Vegourmet Farmers Pepper Piece Classic aus dem Kühlschrank gezogen. Eigentlich hätte es jetzt ein Foto von dem Stück in der Verpackung gegeben. Aber das hab ich versemmelt.
Dieses kleine Stück hier hat noch zur Ansicht überlebt.

0209

Ich hab schon neben dem Knöderl kochen dahingenascht. Und eigentlich sollte die Suppe mein Abendessen werden.
Aber da fiel mir mein frisches Schwarzbrot ein, das einfach wunderbar zu diesem Pfefferstück passen würde…
Und hab 2 Brote damit verputzt. Noch bevor die Knöderl fertig waren. Das war eigentlich nicht der Plan, aber schlicht und einfach lecker.
Dabei kann ich nicht mal sagen, wonach es schmeckt. Die Pfefferwürzung, klar. Aber da ist noch etwas, das mich immer wieder ein Stück in den Mund stecken lässt. Ich kann den Geschmack nicht benennen, ich komme nicht drauf. Aber es schmeckt echt gut.

Ich muss zugeben, selbst hätte ich es mir nicht bestellt. Der Preis hat mich erst abgeschreckt. Aber es sind doch stolze 250 Gramm. Und wenn man das dann mit den Aufschnittspreisen vergleicht, ist es sogar günstig.
Das ist eine schöne Abwechslung auf dem Brot. Für alle die Fleischersatzprodukte mögen eine klare Kaufempfehlung.

Die Suppe hat es natürlich auch noch gegeben. (Ja, ich bin jetzt richtig voll.)

0208

Farmers-Pepper-Knöderl
(ergibt 8 – 9 Knöderl)

Zutaten:

  • 100 g getrocknete Semmelwürfel
  • 150 g Hafermilch, ungesüßt (oder Soja)
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Petersilie, frisch oder gefroren
  • 1 EL Sojamehl, gehäuft
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 90 g Vegourmet Farmers Pepper Piece Classic

Zubereitung:

Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben und mit der Hafermilch übergießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas Petersilie dazu und auch das Sojamehl.
Mit einem Esslöffel gut durchmischen und etwas festdrücken.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und im Öl glasig schwitzen. Das Pepper Piece ebenfalls in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben.
Noch ein paar Minuten rührend anbraten.
Dann gebt ihr die Zwiebelmischung zu den Semmelwürfeln und vermischt alles gut.

Einen Topf mit Wasser aufstellen und zum Kochen bringen. Die Füllhöhe hängt von der Größe der Knödel ab. Sie sollten dann gerade so bedeckt sein.

Aus der Knödelmasse mit nassen Händen feste, kleine Knöderl formen. Meine waren von der Größe etwa 4 – 5 cm. Das werden 8 – 9 Stück.

Wenn das Wasser aufgekocht ist, die Hitze klein stellen und die Knöderl vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. 15 Minuten ziehen lassen.
Ihr könnt das Wasser gerne etwas salzen.

Wenn die Knöderl noch ganz frisch sind, sind sie sehr locker und das Äußere ist sehr weich. Ich lasse sie etwas auskühlen und gebe sie dann bevor ich sie in der Suppe anrichte, kurz in die Mikrowelle. So sind sie fester.
Aber das ist wohl Geschmackssache.

Guten Appetit.

Advertisements